Benutzungsbedingungen

Benutzungsbedingungen für den Hunde-Erlebnispfad

Versicherung / Haftung

- Für jeden Hund und jeden Halter muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Die Nutzer haften für alle von ihnen und/oder von ihrem Hund/en verursachten Schäden.

- Die Besitzerin des Hunde-Erlebnispfades - Angela Reese - übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art, die durch die benutzenden Hunde und/oder Personen verursacht werden. Alle Begleitpersonen sind durch die Benutzer auf den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen und in Kenntnis zu setzen.

- Jede Benutzung des Hunde-Erlebnispfades erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko.

- Das Betreten des Geländes geschieht auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder. Kinder dürfen das Gelände nur unter Aufsicht der Erziehungsberechtigten betreten. Das Spielen von Kindern auf dem Hunde-Erlebnispfad ist untersagt.

Gesundheit der Hunde

- Die Geräte dürfen nur von Hunden, welche ein gut sitzendes Geschirr tragen, benutzt werden. Leihgeschirre stehen für 2 € zur Verfügung.

- Die Hunde müssen frei von ansteckenden Krankheiten sein.

- Die Hunde müssen gegen Tollwut geimpft sein.

- Läufige Hündinnen dürfen nicht auf den Hunde-Erlebnispfad.

Verhaltenskodex

- Die Benutzung der Geräte ist ausschließlich im Beisein der Betreiberin gestattet.

- Der Kot muss aufgesammelt werden.

- Den Anweisungen der Betreiberin ist Folge zu leisten.

- Die Hunde müssen für jeden noch so kleinen Erfolg belohnt werden.

- Das individuelle Lerntempo und die Belastbarkeit der Hunde muss berücksichtigt werden.

Benutzungsbedingungen Hunde-Erlebnispfad als Download

Benutzungsbedingungen Hunde-Erlebnispfad.pdf (379,6 KiB)
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weiterlesen …